Stolze 100 und fit für die Zukunft

Das erste Leihwagenunternehmen in der Steiermark, 100 Jeeps, die zu Rettungswägen umgebaut wurden, neue (E-)Mobilitätslösungen, die auf einer Grazer Bim beworben werden: VOGL + CO nimmt die AutoEmotion 2019 zum Auftakt seines 100-Jahr-Jubiläums und zeigt sich tatendurstiger denn je.

Geschäftsführer Gerald Auer zum Jubiläumsjahr: „Wir blicken voller Stolz auf unsere Geschichte, legen den Fokus aber klar auf Gegenwart und Zukunft – mit vielen neuen Angeboten im Zeichen der Zeit.“ Eines davon nennt sich VOGL MOBILITY, eine All-inclusive-Lösung, die dem Thema E-Mobilität in seiner ganzen Vielfalt Rechnung trägt: 

Wer sich für einen Elektro-PKW entscheidet, leistet damit einen täglichen Beitrag zur klimaschonenden Mobilität. Viele Konsumenten sind sich hinsichtlich der Alltagstauglichkeit von E-Autos aber nicht sicher und befürchten Einschränkungen der gewohnten Flexibilität. VOGL MOBILITY bietet in Kooperation mit ENERGIE STEIERMARK und mietedeinauto.at eine einfache Lösung. Kauft oder least der Kunde ein Elektrofahrzeug, kann er alles, was er zum sorglosen Betrieb braucht, zum Paketpreis dazu erstehen: die Heimladestation zum Strom-Tanken zuhause, eine Flatrate-Mobilitätskarte für 4.000 E-Ladestationen in ganz Österreich und ein thermisches Mietauto für drei oder zehn Tage im Jahr, das Langstreckenfahrten und Reisen im topmodernen KFZ ermöglicht.

Das Jubiläumsjahr wird aber auch mit Sondermodellen aller Marken gefeiert: Unter dem Namen CENTURY EDITION sind der Cityflitzer Nissan Micra, der praktische Kombi Fiat Tipo, die elegante Alfa Romeo Giulietta und der Alleskönner Jeep Compass zu besonders attraktiven Konditionen zu erstehen. Alle Renault-Modelle können als Century Edition mit individuellen Ausstattungsdetails, einer Wunschfarbe oder einem anderen Extra im Wert von 500 Euro aufgepeppt werden.

Kurzer Blick zurück

1919 von Konrad und Maria Vogl gegründet, war die Firmenpolitik von VOGL + CO bereits in frühesten Jahren von Innovation und Pioniergeist geprägt: So rief Konrad Vogl 1932 mit acht Automobilen (Marke Steyr XII, Höchstgeschwindigkeit 80 km/h) das erste steirische Leihwagenunternehmen ins Leben. 1948 baute er sein Unternehmen mit viel Mut zum Risiko wieder auf, indem er jede Menge Jeeps aus ehemaligen Heeresbeständen aufkaufte, um 100 Stück davon zu Rettungsfahrzeugen fürs Rote Kreuz umzubauen und den Rest als Lieferwägen zu verkaufen.

Der Betrieb wurde laufend vergrößert, seit den 70er-Jahren von Sohn Oskar und seiner Frau Grete ein flächendeckendes Filialnetz aufgebaut, das 13 eigenständig geführte Betriebe in der Steiermark und im südlichen Burgenland umfasst. 

Dem heutigen Führungsteam scheint der Mut zu expandieren und investieren ebenfalls in die Wiege gelegt. So wurden zwischen 2016 und 2018 die Autohäuser in Liezen, Kapfenberg, Weiz und Oberwart um- und ausgebaut. Seit Anfang 2019 ist 
Vogl + Co Leibnitz an der Reihe: Auf 19.000 Quadratmetern entstehen ein neues Autohaus mit topmodernem Schauraum sowie ein Logistikzentrum mit Ersatzteillager und rund 30.000 Teilepositionen.

Die VOGL + CO Autoverkaufsgesellschaft mbH steht seit fast 100 Jahren für Markenvielfalt, Service und Mobilität. 

Als einer der größten Autohändler der Steiermark mit Firmensitz in Graz, 13 eigenständig geführten Betrieben und 36 angeschlossenen Händlerpartnern gewährleistet das Unternehmen die flächendeckende regionale Betreuung seiner Kunden - vom Fahrzeugkauf über die Finanzierung bis hin zu Versicherungs-, Reparatur- und Serviceleistungen.

VOGL + CO führt die Automarken Renault, Dacia, Nissan, Alfa Romeo, Fiat, Jeep, Abarth und Alpine. Ein eigenes Business Center mit Nutzfahrzeugen dient der professionellen Unterstützung von Firmenkunden.  Verstärktes Augenmerk legt das Unternehmen auf Zero Emission-Angebote und umweltfreundliche Mobilitätslösungen. www.vogl-auto.at

Bildtext: Ein Autohaus beschreitet neue Wege: mit der VOGL MOBILITY-Bim direkt zur AutoEmotion 2019

Fotocredit: ©VOGL + CO